Burger grillen – 3 Top Rezepte

Die warmen Temperaturen laden zum Essen im Freien geradezu ein. Da fast jeder Haushalt über einen Grill verfügt, suchen viele momentan nach Rezepten rund um das Grillen. Ein Tipp ist es, einmal die von Jung und Alt beliebten Burger selbst herzustellen.
Für alle Burger gilt, je frischer das Rinderhackfleisch ist, desto besser ist die Qualität und der Geschmack. Deswegen sollte das Rindfleisch am besten beim Metzger eingekauft und
entweder im Geschäft oder zuhause selbst durch den Flleischwolf gedreht werden.

Der herzhafte Burger
In das Hackfleisch klein geschnittene Gurken, Speckwürfel, Zwiebeln, ein Ei und etwas Salz geben und das Ganze zu einer Masse kneten. Das Ei wird hinzugefügt, um eine bessere Bindung der einzelnen Zutaten zu einer Einheit zu erreichen. Wie bei einer Boulette kann aus dem selben Grund zusätzlich ein eingeweichtes Brötchen oder auch Semmelbrösel eingearbeitet werden. Die Fleischmasse anschließend etwa 10 Minuten zum Kühlen in den Kühlschrank stellen.
Danach das Fleisch ausrollen und die einzelnen Burger in der Größe des verwendeten Brötchens mit einem Becher oder Ähnlichem ausstechen. In die Mitte eine Vertiefung arbeiten, da das Fleisch auf dem Grill so seine Form am besten erhält. Die Burger grillen und danach von außen noch mit Rauchsalz würzen.

Der Gourmet Burger
In das frische Rinderhackfleisch etwas Gorgonzola, getrocknete, klein zerkleinerte Tomaten und Knoblauch, frischen Thymian, Salz und Pfeffer hineingeben. Das Ganze zu einer Art Teig verkneten und zu Burgerscheiben formen. Den Burger dann bei mittlerer Hitze circa 7,5 Minuten von jeder Seite grillen. Wenn er fertig ist, wiederum mit Gorgonzola und getrockeneten Tomatenstückchen belegen. Die Sauerteigbrötchen, in die
der Burger gelegt wird, sind vergetoastet.

Der asiatische Burger
Das Rinderhack mit Salz und Pfeffer würzen und in dünne Scheiben bringen. Danach die Burger mit Sojasoße und Honig, die vorher vermischt wurden, marinieren. Anschließend das Ganze 2-3 Stunden einziehen lassen. Auf dem vorgeheizten Grill die Burger grillen, so dass sie entweder Medium oder ganz durch sind. Für dieses Rezept werden Schwarzbrotscheiben als Ummantelung gewählt. Diese werden auch auf dem Grill angetoastet. Unter den Burger rote und gelbe Paprikastreifen gelegen. Diese sind vorher in der Pfanne angeschmort und mit Pfeffer, Salz und Zucker gewürzt worden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.