Camping Gasgrill oder Holzkohle

Camping Gasgrill – Der richtige Gasgrill fürs Camping

Camping Gasgrill oder Holzkohle
Camping Gasgrill oder Holzkohle [Quelle: Lucky Business / shutterstock.com]
Der Camping Gasgrill macht den Urlaub noch ein bisschen schöner. Camping ist eine wahre Wohltat für die Seele. Fernab von großen Städten und mitten in der Natur schlägst Du Dein Zelt auf oder stellst Dich mit dem Wohnwagen oder -mobil hin und genießt die Ruhe. Natürlich musst Du nicht alleine Campen, sondern gemeinsam mit Freunden oder der Familie kannst Du viel Spaß haben. Ein wichtiger Punkt beim Camping ist die Ausrüstung, wobei Du nicht nur über die Klassiker wie Kleidung, Schuhe, Zelt oder Taschenlampen nachdenken solltest. Bist Du in der Wildnis oder willst Du unabhängig von einem Campingplatz etwas zubereiten, ist ein Camping Gasgrill mit Sicherheit eine perfekte Lösung. Der leckere Geschmack des Grills, das typische Grillmuster und den unendlich vielen Zubereitungsmöglichkeiten machen einen Gasgrill zum perfekten Begleiter für Deinen Campingausflug, doch schon bald triffst Du auf ein Problem: Welcher Camping Gasgrill soll es sein?

Wie funktioniert ein Camping Gasgrill?

Bevor Du Dich mit den vielen Vorteilen und Möglichkeiten eines Camping Gasgrills beschäftigen kannst, solltest Du wissen, wie dieser funktioniert. Je nach Modell wird der Grill mit Butan- oder Propangas befeuert. Die benötigten Behälter erhältst Du an Tankstellen oder in Baumärkten, wobei es auch kleine Angebote für Unterwegs gibt. Mittels Schlauchsystem wird die Flasche mit dem Brenner des Grills verbunden. Startest Du den Grill, beginnt das Gas zu fließen und wird anschließend entzündet. Jetzt hast Du Feuer, womit Du Dein Grillgut garen kannst. Natürlich gibt es einige Unterschiede, vor allem hinsichtlich der Grillfläche sowie der Brenner. Bei einigen Modellen wird das Grillgut nicht direkt befeuert, sondern es findet sich eine Konstruktion unter dem Grillrost. Diese verteilt die Hitze im Grillraum und sorgt somit für ein gleichmäßiges Grillvergnügen. Einige Modelle sind auch mit sogenannten Lavasteinfüllungen versehen. Diese nehmen die Hitze auf und geben sie anschließend ab. Der Vorteil ist, dass Du auch nach dem Abschalten noch Wärme erhältst und somit Gas sparst. Andere Angebote verfügen über eine Art Rohrsystem. Dieses verläuft unterhalb des Grillrostes und gibt zahlreiche kleine Flammen ab. Dadurch erhältst Du eine gleichmäßige Temperatur, sodass das Grillergebnis besser ist. Neben der Befeuerung besteht ein Camping Gasgrill zusätzlich über eine Tropfschale, die mit Wasser befüllt wird. Darin wird das überschüssige Fett des Grillguts aufgefangen.

Die Vorteile von einem Camping Gasgrill

Es gibt viele unterschiedliche Grillgeräte auf den Markt, doch ein Gasgrill bringt einige Vorteile mit, die Dich überzeugen werden. Zunächst musst Du Dich nicht mit einer langen Startzeit herumschlagen. Bei einem Holzkohlegrill musst Du die Glut entfachen und danach noch einige Minuten warten, bis eine gute Hitze entstanden ist. Beim Camping Gasgrill ist das nicht der Fall. Du öffnest einfach die Gaszufuhr und direkt im Anschluss kannst Du mit dem Grillen beginnen. Dasselbe gilt für das Beenden des Grillvorgangs. Schalte einfach den Gasgrill aus und schon bist Du fertig. Bei einem Holzkohlegrill müsstest Du nicht nur das Abkühlen der Kohle abwarten, sondern diese aufwendig entfernen. Aber denke nicht, dass nur ein Holzkohlegrill den typischen rauchigen und köstlichen Geschmack bieten, was bei einem Camping Gasgrill nicht der Fall wäre. Das ist falsch, denn durch spezielle Holzchips kannst Du das Grillgut aromatisieren und somit ein einmaliges Geschmackserlebnis schaffen. Um das zu erreichen, werden diese mit Wasser angefeuchtet und in Alufolie gewickelt. Stich danach einige kleine Löcher hinein und platziere diese möglichst nah am Brenner. Schon erhältst Du ein einzigartiges Aroma, welches Du ansonsten nur vom Holzkohlegrill kennst.

Ein weiterer Aspekt ist die leichte Reinigung. Immerhin willst Du beim Camping nicht viel Zeit mit der Reinigung verbringen, was beim Camping Gasgrill nicht der Fall ist. Du reinigst den Grillrost mit einer Bürste und entfernst die Rückstände aus dem Grillbecken. Schon bist Du fertig. Ein weiterer Pluspunkt ist die Kostenfrage. Ein Camping Gasgrill ist wesentlich günstiger als ein Holzkohlemodell. Bedenke dabei auch das Verbrauchsmaterial. Gas verbraucht sich nicht nur langsamer, sondern ist auch überraschend günstig. Bei einem Holzkohlegrill musst Du hingegen teure Grillkohle besorgen. Abschließend fällt Dir sicherlich auf, dass Du den Gasgrill nicht nur beim Camping verwenden musst, sondern auch auf der Terrasse oder dem Balkon macht sich dieser bestens. Immerhin kommt es nicht zur Rauchentwicklung, weshalb Nachbarn und Mitcamper nicht gestört werden.

Die Vorteile im Überblick:

– Kurze Start- und Endzeit
– Aromatisierung möglich
– Einfache und schnelle Reinigung
– Geringere Anschaffungs- und laufende Kosten
– Keine Rauchentwicklung

Die wichtigsten Funktionen

Es gibt einige Funktionen, welche von einem Camping Gasgrill geboten werden sollen. Nur so wird garantiert, dass ein gutes Grillergebnis entsteht. Schutzschienen über den Gasbrenner sind eine gute Lösung und sollten von einem hochwertigen Camping Gasgrill geboten erden. Der Vorteil dieser Schutzschienen ist, dass das Fett des Grillgutes nicht mehr in die Flamme tropft. Das würde nur ungesunde Dämpfe entstehen lassen. Darüber hinaus gibt es einige Hersteller, welche Ihrem Camping Gasgrill mit speziellen Brennern ausrüsten. Beispielsweise erreichst Du mit einem Infrarotbrenner besonders hohe Temperaturen. Vor allem für Steakliebhaber ist diese Brennerart eine ideale Lösung und sorgt für ein kurzes und scharfes Anbraten, sodass die Fleischsäfte eingeschlossen werden. Darüber hinaus solltest Du stets die Möglichkeit haben, dass Du Deinen Grill je nach Belieben in der Temperatur verstellen kannst. Sicherlich gibt es noch mehr Funktionen und Möglichkeiten, die Du nutzen kannst. Denke am besten zuvor darüber nach, was Dein Camping Grill alles können sollte. Somit vergisst Du beim späteren Kauf keine wichtige Funktion. Entscheidend ist aber auch, dass Du stet bedenkst, dass das Gewicht durch mehr Funktionen immer weiter zunimmt. Deswegen ist es manchmal sinnvoll, wenn Du auf einige Kleinigkeiten verzichtest, damit Dein Camping Grill weiterhin mobil und handlich bleibt.

Worauf musst Du bei Deinem Camping Gasgrill achten?

Da Camping nicht nur an Beliebtheit gewinnt, sondern auch das Grillen, wird beides gerne verbunden. Das ist auch der Grund, weshalb es immer mehr Gasgrills auf den Markt gibt, welche speziell für das Campingabenteuer entwickelt wurden. Es ist wichtig, dass Du Dich nicht vorschnell für ein Modell entscheidest. Leicht hast Du Dir einen Grill gekauft, welcher zwar toll aussieht, doch die nötige Leistung nicht erbringt. Lass Dir deshalb ein wenig Zeit und schau Dir die wichtigsten Punkte genau an.

Personenzahl: Nur wenige Leute fahren alleine zum Camping. Meist werden noch die Familie oder Freunde mitgenommen. Willst Du für diese auch etwas Leckeres auf Deinem Gasgrill zaubern, kannst Du schnell in Platznot geraten. Überlege deswegen vor dem Kauf, für wie viele Personen Du grillen möchtest. Denk auch darüber nach, was diese gerne Essen. Wollen zum Beispiel alle nur platzsparende Würstchen, ist auch ein kleiner Camping Gasgrill sinnvoll. Soll hingegen Steak, Hähnchenbrust und anderes Fleisch auf den Grill landen, musst Du mehr Platz einplanen. Weißt Du in etwa, wie viele Gäste Du hast und was diese gerne essen, weißt Du auch, wie groß der Camping Gasgrill sein sollte.

Platzbedarf: Beim Camping ist Platz alles, denn Du hast davon nicht viel. Gerade beim Rucksackcamping kannst Du nicht noch einen großen Grill mitnehmen, denn so würde Kleidung und andere Ausrüstung keinen Platz mehr finden. Deshalb ist es wichtig zu wissen, wie viel Platz Du beim Camping hast. Bei einem Wohnwagen oder Wohnmobil ist es meist leichter, denn hier steht Dir auch noch ein Kofferraum zur Verfügung. Dennoch ist es praktisch, wenn Du Dich für ein Modell entscheidest, welches Du bequem zusammenklappen kannst. Dadurch nimmt dieser nicht viel Fläche ein, kann aber dennoch jederzeit zur Verfügung stehen.

Zubereitungsarten: Camping Gasgrille sind heutzutage kleine Wunderwerke und bieten nicht nur den klassischen Gasbrenner, sondern es gibt auch Steak- und Infrarotbrenner sowie Funktionen für das Zubereiten von Pizza, Brot, Kuchen und vielem mehr. Aus diesem Grund ist essenziell, dass Du Dir Gedanken darüber machst, was Du eigentlich auf den Grill legen willst. Möchtest Du nur einfache Würstchen zubereiten, brauchst Du kein technisches Grillgenie, sondern ein ganz normales Modell reicht aus. Bist Du hingegen an exotischen Gerichten oder Zutaten interessiert, musst Du beim Kauf auf die passende Funktion achten.

Grillrost: Beachte nicht nur den Camping Gasgrill als Ganzes, sondern auch den Einzelteilen musst Du Dich zuwenden. Einer der wichtigsten Punkte ist der Grillrost. Auf diesen legst Du Dein Fleisch und die anderen Zutaten, damit diese knusprig lecker werden. Beim Grillrost ist es wichtig, dass dieser robust sowie rostfrei ist. Immerhin darf sich nach der Reinigung kein Rost absetzen, was nicht nur zu einer Geschmacksveränderung des Grillgutes führt, sondern auch gesundheitsgefährdend ist. Aus diesem Grund sollte das Grillrost aus Gusseisen, Edelstahl oder porzellan-emailliertem Aluminium bestehen.

Mobilität: Beim Camping bist Du mobil, doch muss das auch Dein Grill sein? Das hängt ganz von Deinen Wünschen ab. Die meisten Camping Gasgrills sind festinstalliert. Das bedeutet, wenn Du den Grill neupositionieren möchtest, muss Du den gesamten Grill hochheben und umstellen. Wünschst Du Dir hingegen mehr Flexibilität, kannst Du einen Camping Gasgrill mit Rollen in Betracht ziehen. Das ist natürlich nur sinnvoll, wenn der Grill eine stattliche Größe hat.

Standort: Es gibt heute zwei Arten von Camping Gasgrills, die Du nutzen kannst. Zum einen findest Du die klassischen Modelle. Das Grillbecken ist in ein Gestänge eingelassen, welches Du wiederum auf den Boden stellst. Je nach Modell hat das Grill somit eine Höhe von bis zu einem Meter haben. Zum anderen gibt es Camping Gasgrills, die auf eine Tischnutzung ausgelegt sind. Du triffst nicht auf lange Grillbeine, sondern nur auf kurze Füße. Diesen Grill stellst Du auf einen Tisch oder einer anderen feuerfesten Oberfläche ab und bereitest Deine Produkte hier zu. Beide Modelle haben ihre Vorteile, wobei die Tischvariante oftmals eine gute Lösung für wenig Platz sowie eine kleine Familie ist.

Standfestigkeit: Beschäftigst Du Dich mit dem Standort, solltest Du Dir auch direkt die Standfestigkeit Deines zukünftigen Camping Gasgrills genauer ansehen. Hast Du Dich für ein großes Modell entschieden, darf beim Aufstellen nichts wackeln oder schwanken. Rüttele ruhig einmal an den Grill und überprüfe somit, dass dieser keine Gefahr darstellt. Es gibt sogar einige Modelle, bei denen Du die Beine individuell einstellen kannst. Das ist praktisch, wenn eine unebene Fläche vorliegt. Hast Du Dich hingegen für ein kleines Modell entschieden, ist auf die Rutschfestigkeit zu achten. Die Füße sollten mit einem rutschfesten Material ausgestattet sein, sodass es nicht zu einem Unglück kommt.

Leistung: Ein wichtiger Faktor beim Kauf Deines Camping Gasgrills ist die Leistungsfähigkeit des Gasbrenners. Die Leistung des Grills wird in kW angegeben, wobei Du darauf besonders achten solltest. Je höher die Leistung ist, desto höher sind die Temperaturen. Für einige Zutaten und Fleischsorten ist das besonders wichtig, aber auch für außergewöhnliches Grillgut wie eine Pizza. Nur mit einer ausreichenden Leistung kannst Du eine Temperatur von bis zu 250 Grad Celsius erreichen.

Einstellungen: Ein absolutes Muss bei einem Camping Gasgrill ist die stufenlose Einstellbarkeit des Gases. Der Vorteil davon ist, dass Du die Grilltemperatur jederzeit reduzieren und regulieren kannst. Insofern kannst Du die Garzeit besser kontrollieren. Gerade bei empfindlichen Fleisch- oder Gemüsesorten ist das eine große Hilfe.

Preiskategorien: Weiter unten wird näher auf die Preise eingegangen, doch zunächst solltest Du wissen, wie viel Du bereit bist für Deinen neuen Camping Gasgrill zu zahlen. Denke nicht, dass die meisten Modelle für 200 Euro gekauft werden können. Die Preise gehen bis in den vierstelligen Bereich, weshalb Du Dir am besten vorher ein Budget zurechtlegen solltest. Immerhin wirken viele Funktionen sehr verlockend, wodurch der Preis ansteigt, aber ob Du diese am Ende wirklich brauchst, ist fragwürdig.

Der richtige Preis für Deinen Camping Gasgrill

Für viele Menschen spielt die Preisfrage einer der wichtigsten Rollen, wobei diese von diversen Faktoren abhängt. Zunächst solltest Du darüber nachdenken, was Du vom Grill erwartest. Je mehr Funktionen dieser liefert, desto teurer wird der Preis. Auch verschiedene Materialien oder eine stattliche Größe wird schnell teurer als erwartet. Darüber hinaus solltest Du Dir Gedanken darüber machen, wie häufig Du den Grill einsetzen willst. Campst Du nur einmal im Jahr, lohnt es sich oftmals nicht, wenn Du ein teures Modell kaufst. Hast Du hingegen genügend Platz, kannst Du einen Home-Gasgrill kaufen und diesen ebenso zu Hause als auch auf Reisen verwenden. Um einen groben Überblick darüber zu bekommen, was Du für Dein Geld erhalten würdest, gibt es hier eine kleine Auflistung.

Unter 300 Euro: Es gibt viele Camping Gasgrills für unter 300 Euro. Einige liegen sogar unter 100 Euro. Von einem solchen Modell kannst Du einen einfachen Gebrauch erwarten. Er ist vollkommen ausreichend für das simple Grillen bei Campingausflügen. Allerdings darfst Du keinen Luxus erwarten, was beim Camping meist nicht notwendig ist. Gerade bei langen Wanderungen oder Zeltcampen ist es sinnvoller, wenn Du ein einfaches Gerät mit geringem Gewicht mitnimmst.

Über 300 Euro: Der Großteil der Camping Gasgrills ist in der Preisklasse zwischen 300 und 600 Euro angesiedelt. Hier bekommst Du ein hochwertiges Gerät, welches Dich in allen Lebenslagen unterstützen wird. Praktisch ist, dass Du einen solchen Camping Gasgrill nicht nur beim Camping verwenden musst, sondern auch in Gärten, auf der Terrasse oder dem Balkon macht ein solcher Grill eine gute Figur.

Über 600 Euro: Langsam kommst Du in den Luxusbereich, was den Camping Gasgrill angeht. In vielen Fällen verfügt ein solcher Gasgrill nicht nur über einen oder zwei Brenner, sondern bis zu vier Brenner sind vorhanden. Deswegen sind diese Modelle meist etwas größer, aber dennoch passend für Camping mit dem Wohnwagen oder -mobil. Zudem sind die 600-Euro-Geräte häufig mit etwas mehr Luxus ausgestattet und deswegen ideal, wenn Du mehr möchtest, als einfach nur ein saftiges Steak zu grillen.

Über 1.000 Euro: Hast Du ein wenig mehr Geld locker sitzen, dann ist ein Camping Gasgrill für über 1.000 Euro eine gute Wahl. Hier bekommst Du wesentlich mehr geboten, als bei den günstigen Produkten. Ein häufiger Grund für den hohen Preis ist aber auch der Markenname. Viele namhafte Marken nehmen viel Geld, obwohl Du eine ähnliche Qualität auch zu geringeren Preisen bekommen könntest. Die Ausgaben von über 1.000 Euro lohnen sich somit nur, wenn Du ein besonders hochwertiges Gerät wünscht, welches Du auch zu Hause verwenden kannst.

Über 1.500 Euro: Du bist in der absoluten Spitzenklasse der Camping Gasgrills angekommen. Sicherlich bemerkst Du schnell, dass in dieser Preiskategorie auf nichts verzichtet wird. Es kommen hochwertige Materialien, ein schickes Design und viel technischer Schnickschnack zum Einsatz. Ob Du das wirklich alles brauchst und diese dem hohen Preis wert sind, bleibt ganz Dir überlassen.

Wo kaufst Du Deinen Camping Gasgrill?

Hast Du Dich mit allen wichtigen Faktoren beschäftigt, kannst Du endlich zum Kauf übergehen. Wichtig ist, wo Du Deinen Camping Gasgrill kaufst. Es werden Dir heute verschiedene Möglichkeiten geboten. Im Supermarkt werden häufig, vor allem in der Grillsaison, immer wieder Modelle angeboten. Diese sind meist günstig, jedoch keine gute Wahl für ein langes Grillvergnügen. Oftmals bestehen diese aus minderwertigen Teilen und die Verarbeitung lässt zu wünschen übrig. Der Baumarkt ist schon eine bessere Anlaufstelle, wobei Du hier Modelle in allen Preiskategorien finden wirst. Der Vorteil ist, dass Du Dir vor Ort den Camping Gasgrill genau ansehen und alle Aspekte unter die Lupe nehmen kannst. Doch leider zahlst Du hier meist sehr viel mehr, als woanders üblich. Die beste Lösung ist und bleibt das Internet. Zunächst hast Du eine extrem große Auswahl, denn Du bist nicht nur auf bekannte oder beliebte Hersteller aus Deutschland beschränkt. Du kannst Deinen Camping Gasgrill aus der ganzen Welt bestellen. Darüber hinaus sind die Preise meist um ein Vielfaches günstiger, sodass Du beim Kauf auch noch Geld sparst. Ebenfalls kannst Du genau nach dem Modell suchen, dass Du Dir wünscht. Dieses wird anschließend bequem bis nach Hause geliefert.

TOP 10 der Camping Gasgrills

SaleBestseller Nr. 1
Enders BBQ Camping-Gasgrill EXPLORER, 2090, Funktionen Grillen, Kochen und Backen, 2 Gas Edelstahl-Brenner, kleiner Grill für Balkon, Picknick, Camping
  • 3-fach-Clever: Grill, Kochen, Backen
  • ein Gasgrills mit der Mobilität eines Kompaktgrills
  • Betrieb mit Gasflaschen oder handlichen Kartuschen
  • 2 getrennt regelbare Edelstahlbrenner
  • als Tisch- und Standgerät
SaleBestseller Nr. 2
Campingaz Campingbedarf Partygrill 100
  • Mobiles, vielseitiges Gerät zum Kochen, Grillen und Kontaktgrillen. Für einfachen Transport können die Beine abgenommen und in der Wasserschale verstaut werden. Für Campingaz-Ventilkartuschen der Linie CV Plus.
  • Leistung: 1.350 W, Grillaufsatz nach nur einer Minute Vorwärmphase einsatzbereit. Gasverbrauch: 99 g/h. Siedezeit für 1 Liter Wasser: 5 Min. 40 Sek. Brenndauer: > 4 Std. 30 Min. (mit Kartusche CV 470 Plus).
  • Mit Topfkreuz und abnehmbarem, antihaftbeschichtetem Brat- und Grillaufsatz. Piezozündung. Wasserschale als Fettauffangsystem. Fein regulierbare Hitzezufuhr. Leicht zu reinigen und zu pflegen.
  • Kompaktes Packmaß, geschützter Transport. Maße: ø 32,5 x 13 cm. Gewicht: 2,2 kg.
  • Gaskartuschen sind nicht im Lieferumfang enthalten
SaleBestseller Nr. 3
Campingaz Party Grill 400 CV für den Betrieb mit einer Ventilgaskartusche CV300+ oder CV470+ (Piezozündung)
  • Multifunktionale Küche zum mitnehmen. Zum Kochen oder Grillen. Der PartyGrill ist schnell und platzsparend verstaut. Beine abnehmbar. Mit Tragegriffen für den Transport
  • Features: Der Deckel ist gleichzeitig ein Wok, das Topfkreuz ist die Basis zum Erhitzen eines Topfes, eine wendbare Grill- und Kontaktgrillplatte ist ebenso im Lieferumfang wie der Grillrost.
  • In das Unterteil kann Wasser eingefüllt werden, um das tropfende Fett aufzufangen
  • Optional kann der PartyGrill 400 CV auch mit einem Campingaz Pizzastein ausgestattet werden
  • Piezozündung im stufenlos verstellbaren Regler. Siedezeit für 1 L Wasser circa" 6 Minuten
Bestseller Nr. 4
Berger 3-Flammen Koffer-Gasgrill silber 50 mbar inkl. Grillspieß mit 2 Fleischklammern Ausführung mit Kochplatte Edelstahl
  • rostfreier Kochplatte
  • einfache und schnelle Montage
  • einfach zu reinigen
  • Gasschlauch nicht im Lieferumfang enthalten
  • Grillspieß mit 2 Fleischklammern
Bestseller Nr. 5
Camping BBQ Gasgrill Gasbräter Grill Tragbar Barbecue Tischgrill inkl. Grillplatte Grillaufsatz + Grillrost + Spieße + 8x Gaskartuschen + Tragkoffer (Farbe: Schwarz, Rot oder Orang)
  • BBQ Gasgrill 1,5 kW + Koffer (Farbe wird nach Verfügbarkeit geliefert!)
  • Mit Piezo-Zündung - CE-Verifizierung
  • leicht und stark für Picknicks, Tagesausflüge und unterwegs..!
  • inkl. 8x Gaskartuschen und Grillaufsatz 34x26 cm + 4x Spieße
  • inkl. Flaschenöffner + Gutschein von A&M Markt-Shop als Geschenk
SaleBestseller Nr. 6
Tepro Gasgrill Abington Tisch-Gas-Grill, Anthrazit/schwarz, 102 x 46,2 x 38
  • 1-Brenner mit Seitenablagen
  • Grillfläche: ca. 47 x 35 cm
  • 2 emaillierte Guss-Grillroste je ca. 23,5 x 35 cm
  • Edelstahl-Flammschutzplatte
  • inkl. Schlauch und Regler für handelsübliche 5-/11-kg-Gasflaschen
Bestseller Nr. 7
Camping BBQ Gasgrill Gasbräter Grill Tragbar Barbecue Tischgrill inkl. Grillplatte Grillaufsatz + Grillrost + Spieße + 4x Gaskartuschen + Tragkoffer (Farbe: Schwarz, Rot oder Orang)
  • BBQ Gasgrill 1,5 kW + Koffer (Farbe wird nach Verfügbarkeit geliefert!)
  • Mit Piezo-Zündung - CE-Verifizierung
  • leicht und stark für Picknicks, Tagesausflüge und unterwegs..!
  • inkl. 4x Gaskartuschen und Grillaufsatz 34x26 cm + 4x Spieße
  • inkl. Flaschenöffner + Gutschein von A&M Markt-Shop als Geschenk
SaleBestseller Nr. 8
Campingaz 3in1 Grill Gasgrill mit Deckel
  • Kochen, grillen und kontaktgrillen in einem. Für Campingaz-Ventilkartusche CV 470 Plus.
  • Leistung: 1.500 W. Siedezeit für 1 Liter Wasser: 8 Min. Brenndauer: 4 Std. 50 Min. (CV 470 Plus).
  • Mit Piezozündung, Topfkreuz, Grillplatte (Maße: 34 x 24,5 cm) und Kontaktgrillplatte (Maße: 34,5 x 25,5 cm). Emaillierter Deckel mit sicherem Verschluss und Tragegriff.
  • Vielseitiges Gerät. Einfach zu bedienen. Gleichmäßige Grillhitze. Leicht zu reinigen.
  • Maße: 47 x 39 x15 cm. Gewicht: 5,6 kg.
Bestseller Nr. 9
Cadac Safari Chef 2 Gasgrill, LP 50 mbar, schwarz, tragbar, inkl. Transporttasche
  • Topfständer, Grillrost, Antihaft-Wendegrillplatte, Wok
  • Gewicht unter 4 kg
  • austauschbare Grillflächen
  • inkl. Transporttasche
  • Gasverbrauch ca. 140 g/h
Bestseller Nr. 10
Gaskocher mit Grillaufsatz "N"und 8 Gaskartuschen
  • Mit Piezo Zündung.
  • für handelsübliche Butangaskartuschen - Gasverbrauch 160 g/Stunde
  • besonders stabiles Ganzmetallgehäuse mit grosser abnehmbarer Topfstellfläche
  • im praktischen stabilen Kunststoffkoffer mit Bedienungsanleitung
  • Abmessung: 340 x 255 x 111 mm (B/T/H) - Gewicht: 1,85 KG - Wärmeleistung: 2.2 kw

Letzte Aktualisierung am 13.11.2018 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Viel Spaß beim stöbern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.