Kalbsbraten auf dem Grill würzen

Kalbsbraten auf dem Grill zubereiten

Was braucht es, um einen Kalbsbraten auf dem Grill zubereiten zu können? Ein guter Kalbsbraten braucht zur Zubereitung vor allem eine konstante Temperatur. Besonders gut eignet er sich für das Garen bei niedriger Temperatur. Da geht natürlich im Backofen, aber ein geschlossener Grill eignet sich genauso gut.

Der Kalbsbraten wird vor dem Grillen von unnötigem Fett oder Haut befreit und lediglich mit grobem Salz gewürzt. Dann noch mit etwas Öl einreiben, damit er nicht am Grillrost haften bleibt.

Kalbsbraten_vorbereiten
Kalbsbraten zum Grillen vorbereiten

Um dem Kalbsfleisch einen guten Geschmack zu verleihen, wird es bei starker direkter Hitze ordentlich angegrillt. Es darf ruhig eine ordentliche Brauntönung annehmen, denn so entfaltet sich ein ganz besonderer Geschmack. Nun den Grill auf niedrige indirekte Hitze umstellen und viel Zeit mitbringen. Ich würde an der Stelle gern mit reichlich Gewürzen. Nun verbrennen die Gewürze nicht mehr und geben den Geschmack wunderbar an das Kalbsfleisch ab.

Kalbsbraten auf dem Grill würzen
Kalbsbraten auf dem Grill würzen

Kalbsbraten auf dem Grill

Nun braucht der Kalbsbraten auf dem Grill noch etwa 90 bis 120 Minuten. Je nach Größe kann er auch noch etwas länger vertragen. Wenn du deinen Grill nicht so niedrig einstellen kannst, geht es auch bei  120 Grad mit entsprechend verkürzter Garzeit. Die Kerntemperatur sollte im Ergebnis etwa bei 65 Grad liegen.

Zu dem Kalbsbraten vom Grill lässt sich gut eine Soße servieren. Hierzu ist es praktisch, wenn man den Bratensaft in einem kleinen Gefäß unter dem Braten auffängt und daraus die Grundsubstanz für die Bratensoße gewinnt. Ich habe noch ein paar Karotten, Zwiebeln und ein wenig Knoblauch dazu gepackt, damit das Fleisch und die Soße noch ordentlich an Geschmack gewinnt.

Die Soße kann man auch gut einkochen, während der Braten noch ein wenig bei geringer Temperatur zieht.

Bratensoße und Kalbsbraten auf dem Grill
Bratensoße und Kalbsbraten auf dem Grill

Wie man auf dem Foto sieht, habe ich noch ein wenig Rotwein zum Ablöschen und Einkochen der Soße verwendet. Ich habe es mit Wasser aufgekocht und da es nur recht wenig Bratensaft gab, noch ein wenig mit vorbereiteter Bratensoße gewürzt.

Da meine Gäste etwas später als erwartet kamen, habe ich den Kalbsbraten auf dem Grill einfach noch 30 Minuten länger warm gehalten. Die Kerntemperatur war dann schon bei etwa 70 Grad. Das Fleisch war trotzdem saftig und sehr zart, ist also kein Problem auch mal etwas länger drauf zu lassen.

Kalbsbraten vom Grill
Kalbsbraten vom Grill

Weitere Infos rund um Kalbsfleisch: http://de.wikipedia.org/wiki/Kalbfleisch

Viel Spaß beim Kalbsbraten grillen und guten Appetit!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.