Marinaden zum Grillen

Leckere Marinaden zum Grillen – einfach und lecker!

Während früher Marinaden noch dazu dienten, das Fleisch haltbar zu machen, dienen sie heute dazu, den Eigengeschmack vom Fleisch zu unterstreichen und durch ausgewählte Zutaten zu verfeinern. Ein weiterer Vorteil ist, dass minderwertiges Fleisch, welches oft durch Fertigmarinaden kaschiert wird, besser erkannt und gemieden werden kann. Eine maximale Frische und Geschmack sind mit selbstgemachten Marinaden zum Grillen also garantiert!

Was ist generell zu beachten?
Als Erstes sollte das Fleisch einmal gesäubert und trocken getupft werden. Erst dann wird das Fleisch komplett von Marinade umschlossen für mindestens 2 Stunden in den Kühlschrank gestellt. Je länger die Marinade zieht desto aromatischer und saftiger das Ergebnis. Etwa eine Stunde vor dem Grillen sollte das Fleisch dann dem Kühlschrank entnommen werden. So wird garantiert, dass die Fasern im Fleisch sich nochmals entspannen können und somit ein leckeres, saftiges Grillergebnis erzielt werden kann.

Ausprobieren lohnt sich!
Auch wenn ein leckeres Rezept gefunden wurde, es lohnt sich jederzeit die Zutaten einmal zu variieren. Nach und nach erreicht der Grillmeister / die Grillmeisterin so die leckersten Marinaden zum Grillen, auf die so mancher Gast den Gastgeber beneiden wird!

3 Marinaden zum Grillen

Steak-Marinade

Passt super zu jeder Art von Steak, egal ob Rind, Schwein oder was gerade gewünscht ist. Für Fisch allerdings ist diese Marinade erfahrungsgemäß etwas zu kräftig.

Zutaten für 4 Portionen:

-120 ml Olivenöl
-120 ml Balsamico Essig
-120 ml Worcestershiresoße
-120 ml Sojasoße
-4 TL Dijon Senf
-2-4 Knoblauchzehen, fein gehackt
-Salz
-Pfeffer

Zubereitung:
Alle Zutaten, bis auf den Pfeffer und das Salz, in einer Schüssel vermengen und anschließend nach eigenem Geschmack mit Salz und Pfeffer abschmecken. Darin das Fleisch mindestens 2 Stunden einlegen, besser ist es das Grillgut über Nacht ziehen zu lassen.

Mango-Teriyaki-Marinade

Sommerlich frisch passt diese Marinade zu jeglichem Grillgut. Von Schwein, über Rind bis hin zu Fisch wird bekommt jedes Fleisch eine fruchtige, würzige Note die immer wieder für eine positive Überraschung sorgt bei Menschen, die diese Marinade noch nicht kennen.

Zutaten für 4 Portionen:

-175 ml Mangosaft
-175 ml Teriyakisoße
-70 g getrocknete Kirschen
-Eine halbe Knoblauchzehe, geschält und zerdrückt
-Salz
-Pfeffer

Zubereitung:
Alle Zutaten in einen Mixer geben, so lange zerkleinern bis eine homogene Masse entstanden ist, diese Masse dann in eine Schüssel geben und das Grillgut mindestens 2 Stunden darin einlegen. Auch hier ist es wieder ratsam, das Fleisch über Nacht im Kühlschrank ziehen zu lassen.

Bier-Limetten-Marinade

Eine gelungene Abrundung für helles Fleisch (Pute, Hähnchen etc.) sowie Fisch. Durch die Limette und das Bier bekommt das Fleisch eine sehr spritzige Note, wird aber nicht zu kräftig oder zu würzig.

Zutaten für 4 Portionen:

-Saft von 1-2 Limetten
-330 ml Bier (ein leichtes Pils hat sich bewährt, man darf aber gerne kreativ sein)
-1 TL Honig
-3 EL gehackter frischer Koriander
-Salz
-Schwarzer Pfeffer

Zubereitung:
Alle Zutaten in einer Schüssel vermengen, anschließend das Fleisch hineinlegen und nach frühestens 30 Minuten bis 3 Stunden wieder entnehmen. Das Einlegen über Nacht führt in diesem Falle dazu, dass es fast zu saftig wird. Ausprobieren ist die Devise!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.