Schweinebraten auf dem Grill zubereiten

Schweinebraten auf dem Grill, da schlägt mein Herz gleich höher.

Was sonst sollte man hier in Bayern auf dem Grill zubereiten?!?

Das Schweinebraten sollte rechtzeitig aus dem Kühlschrank genommen werden, damit die Kerntemperatur schon mal ein wenig Richtung Raumtemperatur steigen kann.

Wer gern Marinade mag, sollte diese schon am Vortag drauf schmieren… Und weil ich am Vortag meinen Kopf ganz wo anders habe, wurdedas gute Stück Schweinebraten (1,5 kg) einfach vorher kurz mit Salz, Pfeffer, ein paar Kräutern und Olivenöl eingerieben. Auf dem Grill durfte es dann für 4 Stunden bei ca. 120 Grad auf der faulen Schwarte liegen.

Wie man auf dem Foto recht gut erkennt, war es ein recht fettes Schwein. Wir haben hier eine Rasse mit hohem Fettanteil ausgewählt, wie sie früher auch im Freien gelebt haben.

Zum Schluss wurde dann bei mittlerer direkter Hitze die Schwarte schön knusprig gegrillt. Wie man sieht, hat der Schweinebraten hier schon Nachbarn bekommen.

Das Fleisch vom Schweinebraten am Stück ist sehr zart und durch das sanfte Garen saftig geblieben. Durch den hohen Fettanteil hat der Braten gut Geschmack.

Und mit den Beilagen schmeckt der Schweinebraten vom Grill natürlich besonders gut…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.