Süßkartoffeln grillen

Süßkartoffeln grillen
Süßkartoffeln grillen

Als Beilage zu einem ordentlichen Steak kann man Süßkartoffeln grillen. Diese liegen voll im Trend und schmecken einfach richtig gut! Denn selbst in guten Burger-Restaurants bekommt man mittlerweile Süßkartoffel-Pommes.

Dazu werden die Süßkartoffeln je nach Geschmack mit

oder ohne Schale in dünne Scheiben geschnitten. Aus Öl und Gewürzen wie z.B. Paprika, grobes Salz, Italienische Gewürze wird eine Marinade zusammengerührt und damit die Süßkartoffelscheiben eingerieben. Am einfachsten geht das in einer Plastikschüssel mit Deckel, dann kann man sie einfach durchschütteln und braucht sich die Finger nicht schmutzig zu machen.

Süßkartoffeln grillen in 10-15 Minuten

Süßkartoffeln grillen am besten bei mittlerer bis niedriger Hitze, da sie ansonsten zu schnell anbrennen. Etwas dunkle Stellen muss man allerdings in Kauf nehmen, denn ansonsten wird es schwierig, sie knusprig und gar hinzubekommen.

Um Süßkartoffeln grillen zu können, braucht man ein wenig freie Fläche auf dem Grill. Ich pack sie gern drauf, kurz nachdem ich ein dickes Steak angegrillt habe. Dann kann das Steak noch in Ruhe durchziehen und die Süßkartoffeln grillen noch etwa 10 Minuten bis es Essen gibt.

Man kann die Süßkartoffeln auch in ganz dünne Scheiben schneiden, wie etwa bei Chips. Dann sind sie nach wenigen Minuten durch und werden schön knusprig. Dafür ist aber da Risiko, dass sie verbrennen, ziemlich hoch. Ich mache sie mittlerweile eher als etwas dünnere „Bratkartoffelscheiben“ und lasse sie nach einer kurzen heftigen Anröstung auf dem Warmhalteblech für einige Minuten bei geschlossenem Deckel ziehen. Dann sind sie auf jeden Fall durch.

 Auch nach einigen Jahren Süßkartoffeln grillen habe ich sie noch nicht über. Neben Maiskolben und Zucchini ist es bei uns die Standardbeilage geworden und kaum wegzudenken.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.